Etwas in's Gedenkbuch eintragen

 
Zur Zeit sind 5611 Einträge im Gedenkbuch
12 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 113Weiter

Antonia
13.09.2022 17:34
Nr. 5611

Liebe Hana,

Ich kann dich nicht vergessen, obwohl wir uns nicht kannten. Ich war damals 14 genau wie du, als ich von dem Fall erfuhr. Es hat mich so mitgenommen weil du genau wie ich oder meine Freundinnen warst, wenn ich mit dir Bilder anschaue die du gemacht hast. Einfach ein ganz normaler Teenager, die einfach ihr Leben leben wollte.
Vielleicht muss ich deshlab immer wieder an dich denken, Vorallem wenn ich an Königswinter vorbei fahre. Du warst so hübsch, voller Leben.. ich hoffe es geht dir gut dort wo du jetzt bist. Manchmal braucht der Himmel Engel & du warst einer davon. Vlt begegnen wir uns ja in einem anderen Leben mal.
Ganz viel liebe
Antonia
die Tomke
07.09.2022 19:35
Nr. 5610
tomkeklahr@gmail.com
Hallo liebe Hannah,

ich habe nun auch die Dokumentation über dich bzw die grauenvolle Tat gesehen ( für alle die es interessiert: https://video.kabeleins.de/serien/moerdermann )

Ein paar Dinge wusste ich nicht so in dieser Form !!!

Aber: Es ist VORBEI, du bist an einem paradiesischen Ort , viele Menschen denken immer noch an dich und das wird auch immer so bleiben ❤️❤️
Weisst du noch ich schrieb dir vor 15 Jahren: Ich werde dich nie vergessen und es ist tatsächlich so !!! Du bist und bleibst in meinem und dem Herzen vieler Menschen, auch wenn einige hier nicht mehr reinschreiben, so denken sie aber trotzdem an dich !!!
Grüße mir den Werner bzw Wroeen so meine Liebe, er ist ja nun auch schon eine Zeit fort... Ihr versteht euch sicher gut ❤️❤️

Ich denke an euch !!
Eure Tomke ❤️
Thomas Henn
31.08.2022 09:57
Nr. 5609
hennthomas530@googlemail.com
Hallo Hannah.
Heute bin ich vorraussichtlich ein letztes Mal an deinem kleinen Garten. Ich habe dir dort gerade eine Pflanze abgestellt. Eine Gaultheria Mucronata. Sie gefiel mir. Von Pflanzen verstehe ich nichts. Aber als ich sie im Blumenladen sah, dachte ich daß sie in deinen kleinen Garten passen würde. Ich habe sie im Topf abgestellt. Denn gerade habe ich gelesen, daß sie bis zu 1,5 Meter groß werden kann. Ich weiß daß für Fremde eigentlich deine Stele gedacht ist. Aber ich empfinde nichts an diesem Ort.Sollte sich jemand daran stören, muß er nur einen kleinen Blumentopf wegräumen.
Ich werde dich ab jetzt nie mehr vergessen.
Lisa
29.08.2022 20:03
Nr. 5608

Hannah, auch 15 Jahre später bist du unvergessen.
Und das bleibst du auch.
Du lebst weiter, nicht nur in der Hannah Stiftung.
Michael
29.08.2022 17:46
Nr. 5607

15 Jahre ist es nun schon her. Ich kann mich heute noch an jenen Abend im August 2007 erinnern. Vor ein paar Wochen habe ich dich mal wieder auf dem Friedhof besucht. Dass du dort liegst, kann ich bis heute nicht wirklich begreifen.
die Tomke
29.08.2022 15:22
Nr. 5606

Hallo meine liebe Hannah,
heute vor 15 Jahren ist das Unfassbare passiert, es hinterlässt ein schlimmes Gefühl, auch wenn es schon so lange her ist...
Ein sommerlicher Tag, wahrscheinlich warst du jetzt gerade bei deinem Freund und konntest nicht ahnen, was dir furchtbares auf deinem Heimweg widerfährt..
Deine Seele ist im Paradies,gib deiner Familie Kraft und Trost, heute ist es sicherlich besonders schwer..
NIE VERGESSEN
Deine Tomke
Reinhold
28.08.2022 19:06
Nr. 5605
reindort@googlemail.com
Vor einigen Tagen lief im TV eine Dokumentation über das grausame Verbrechen an Hannah.
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als ich das erste Mal davon lesen musste. Und auch nach 15 Jahren wühlt es mich immer noch auf. Wenigstens haben die Richter damals die Tat richtig bewertet und die besondere Schwere der Schuld festgestellt.Man mag sich nicht vorstellen, dass dieser Unmensch damals als "normaler" Mörder verurteilt worden wäre, dann stünde tatsächlich jetzt seine Entlassung in die Freiheit an. Wie man der Ansicht sein kann, dass die vorsätzliche Vernichtung eines Menschenlebens nach 15 Jahren "abgegolten" ist, wird sich mir nie erschließen. Erst recht nicht, wenn man sich vergegenwärtigt, wie sehr Familie und Freunde von Hannah gelitten haben und immer leiden werden.
Ich wünsche sehr, dass Hannah ihren Frieden gefunden hat an einem Ort, den wir alle noch nicht kennen. Und ich wünsche ebenso, dass ihr Mörder jeden Tag seines Lebens an seine abartige Tat erinnert wird und so leidet wie Hannah leiden musste.
die Tomke
05.08.2022 06:40
Nr. 5604
tomkeklahr@gmail.com

Hallo meine liebe Hannah,
bald jährt sich wieder einmal dein Todestag, dein 15ter..:/
Du bist leider seit über einem Jahrzehnt nicht mehr unter uns, wegen einer abartigen Bestie,der seine Lust befriedigen wollte, es ist immernoch so unglaublich und furchtbar, ich möchte gar nicht daran denken, das habe ich schon zu oft in all der vergangenen Zeit..
Viel lieber wünsche ich mir, dass du an einem paradiesischen Ort bist, ich glaube an ein Jenseits, an ein wunderschönes Jenseits ohne Zeit und Raum...
Du bist wahrscheinlich dort eine wunderschöne positive erhellende Energie, so wie du auch im Leben warst ❤️
Grüss mir den Werner ❤️
Eure Tomke
Thomas Henn
03.08.2022 14:50
Nr. 5603
hennthomas530@googlemail.com
Es ist ein schöner Sommertag und ich sitze genau jetzt neben deinem kleinen Garten. Es ist sehr idyllisch hier. Wenn der Verkehr von der Straße nicht wäre, hätte es etwas paradiesisches.
Schöner Schatten, die Natur und ihre Stimmen.
Hubert
31.07.2022 14:34
Nr. 5602

Hallo Sternenkind,

ich habe lange nicht mehr in Deinem Gedenkbuch geschrieben, aber Du hast für immer einen Platz in meinem Herzen, aber das weisst Du ja.

Heute ist m e i n Herz wieder voller Trauer - ich habe gerade von dem entsetzlichen Schicksal der verschwundenen Ayleen gelesen.
Es hat mich sofort wieder erfasst, dieses Grauen wie bei Dir damals - fast die gleiche Geschichte wie Deine !
Mädchen aus gutem Hause, genauso hübsch wie Du, 14 Jahre alt, verschwindet nur wenige hundert Meter vom Elternhaus und wird jetzt tot aufgefunden.

Nun beginnt wieder der gleiche Horror für die armen Angehörigen, auch sie müssen wieder durch ein tiefes Tal von Verzweifeln, Schmerz bis an die Grenze des Erträglichen gehen...

Ich bin genauso schockiert, fassungslos und vor Allem unsagbar traurig...

Hinzu kommt, das ich vielleicht bald Opa werde - daher berührt mich diese Geschichte
noch mehr...

Wenn Kindern so etwas widerfährt (wie auch die Neunjährige !!! in England, die auf offener Strasse erstochen wurde), lässt mich das immer mehr am Zustand unserer Gesellschaften verzweifeln!

Ich war nie ein gläubiber Mensch, aber ich hoffe sehr, da wo Du jetzt bist, Hannah, das Du die beiden armen Seelen dort triffst und sie trösten kannst.....

Ich umarme dich in Gedanken, Maus, und habe Tränen in den Augen.

Thomas Henn
20.07.2022 19:55
Nr. 5601
hennthomas530@googlemail.com
Ich war heute nochmal in Königswinter. Am 07 Juli, hatte ich dir eine weiße Kerze mit der Aufschrift: Der Glaube tröstet wo die Liebe weint, an deine Stele gestellt. Die wegen des schlechten Wetters nicht brennen wollte. Als ich heute an deinem kleinen Garten war, stand diese Kerze darauf. Jedenfalls möchte ich glauben daß jemand sie dort abgestellt hat. Sollte jemand diese Kerze von ihrer Stele weggenommen und in deinen kleinen Garten gestellt haben, möchte ich mich für diese schöne Geste bedanken. Diesmal ging ich auch nicht weg bevor sie brannte.
Ich weiß immer noch nicht, warum dein Schicksal mich so berührt. Obwohl so viele Kinder und Jugendliche, menschlichen Dämonen in die Hände fielen.
Ich habe aufgrund von Schwierigkeiten in meinem Leben überlegt, ob ich mir die Bindung zu dir in meinem Herzen leisten kann. Aber dann empfand ich den Gedanken als gemein. Ich werde auch in Zukunft immer mal an dich denken und eine Kerze für dich anzünden. Die Gedanken vieler Seelen kreisen um dich und entzünden wärmende Lichter für dich. Dieses Gedenkbuch spiegelt wieder, daß sicherlich immer irgendwo eine Kerze für die deine Seele brennt.
Thomas Henn
12.07.2022 10:36
Nr. 5600
hennthomas530@googlemail.com
Hallo Hannah!
Thomas hier.
Am 07.07, vor ein paar Tagen, war ich in Königswinter. Ich war zuerst in Oberdollendorf und sah mir die Straße an in der du gewohnt hast. Danach ging ich deinen Weg von der Haltestelle zu eurer Straße ab. Es war ein Katzensprung, den du von deinem Elternhaus entfernt warst. Deinem Zuhause so nah und doch soweit weg. Er hätte dich einfach nur gehen lassen müssen. Deine letzten Gedanken und Emotionen, müssen schrecklich gewesen sein. Du warst 4 Stunden in der Gewalt dieses Dämon und keine 2 Minuten Fußweg, weit weg von deiner Familie. Man kann sich nicht vorstellen, was du in deiner Verzweiflung durchgemacht hast.
Ich war an deinem Gedenkstein und habe dir eine Kerze dort abgestellt. Ich habe ein paar Mal versucht sie anzuzünden, aber es war zu windig. Der Sommer 2007, war aber auch nicht so toll. Danach lief ich durch Oberdollendorf, zu dem kleinen Friedhof, auf dem du begraben liegst. Zuerst suchte ich nach deinem Namen. Aber dein Grab ist nicht beschriftet. Ich gelangte an ein Grab, bei dem ich das Gefühl hatte, daß es deines ist. In einer Quelle die ich danach entdeckte, wird dieses Grab auch als deines angegeben. Zuerst hatte ich überlegt, eine Kerze an dein Grab zu stellen. Aber dann war ich überzeugt davon, daß das deiner Familie nicht recht wäre.
Am Ende habe ich mir dann noch etwas eure Stadt angesehen. Ich fuhr mit dieser alten Zahnradbahn, hoch auf den Drachenfels. Es ist ein wunderschöner Aussichtspunkt da oben. Sicherlich warst du als Einheimische oft da oben. Ich stellte mir vor daß du an dieser oder jener Stelle, auch schon gestanden haben magst. Ich hatte mir aber echtes Schmuddelwetter ausgesucht und ging dann in das Restaurant deren Qualität der Speisen, man nur einmal genießen möchte essen. Eigentlich wollte ich nachdem ich mir weiter oben die Ruine der Burg Drachenfels angesehen hatte, runter laufen. Aber das Wetter war so schlecht und ich schon naß, daß ich mit der Zahnradbahn auch wieder runter gefahren bin. Auf dem Weg nach der Talstation, sah ich mir dann noch euer Sea life an und in ging in Richtung Bahnhof. Ich fand es schade, daß die Kerze die ich morgens an deinem Stein abstellte, nicht brennen wollte. Aber ich hoffe du hast sie gesehen.
die Tomke
10.07.2022 09:11
Nr. 5599
tomkeklahr@gmail.com
Hey Hannah,
ich wollte dir einen lieben Gruß da lassen.. Grüße mir auch den "Wroeen" , ich denke auch oft an ihn.. Ich denke oft daran was der Sinn des Lebens sein könnte, warum passieren schreckliche Dinge , warum haben manche Menschen solch ein schweres Schicksal, das ist doch nicht fair...
Mir geht es momentan auch nicht so gut, ich versuche mich mit Unternehmungen abzulenken...Es kommt sicherlich auch wieder eine bessere Zeit..
Mach es gut, bis zum nächsten Eintrag ????
Deine Tomke
Thomas Henn
04.07.2022 13:23
Nr. 5598
hennthomas530@googlemail.com
Hallo Hannah!
Ich kann mich an deinen Fall von 2007, nur noch dunkel erinnern. Vor ein paar Tagen,stieß ich unter Andenkenvideos,auf deinen Namen und begann etwas in deinem Schicksal zu recherchieren. Seitdem berührst du mein Herz.Ich trauere um dich. Ich habe mir einige Videos angeschaut und Artikel gelesen.Ich war auf der Seite deiner Schule, sah mir die Organisation deines Vaters an.Ich meine zu wissen, daß Don't Matter von Akon 2007 dein Lieblingslied war.
Ich muß gestehen daß ich gegenwärtig etwas in deinem Leben wühle.
Auch wenn wir uns niemals begegnet sind, habe ich mittlerweile etwas das Gefühl dich zu kennen.
Es tut mir wahnsinnig leid was dir passiert ist.
Auch wenn es manche Leute nervt und ich nicht sonderlich religiös bin, glaube ich an Gott.Ich bin überzeugt von Gottes Existenz und dem durch ihn versprochenen Paradies.
Ich kann etwas von dir warnehmen und weiß daß du so sehr in das Bild passen würdest, wie ich mir meine Wunschtochter immer vorgestellt habe. Womit ich deinen Vater aber nicht beleidigen möchte und hoffe richtig verstanden zu werden.Du wirst als sehr Lebensfroh, fröhlich und vielleicht auch etwas frech beschrieben.Ich wünsche mir für dich daß Gott dein Martyrium von dir abwusch und du in der Ewigkeit in Reinheit, Freiheit und Liebe,auf alle jene Menschen wartest, die du liebst und die nicht aufhören dich zu lieben. Ich hoffe darauf, daß wir uns wenn meine Stunde schlägt, einmal begegnen werden.
Ein Gruß in die bessere Welt, für die ich dir all meinen Segen gebe.
Thomas Henn,51 Jahre alt.
die Tomke
05.06.2022 18:14
Nr. 5597
tomkeklahr@gmail.com
Hallo meine liebe Hannah,

heute war ich mit Stefan in Oberdollendorf..Wir haben das 9-Euro-Ticket und haben uns spontan entschieden in deine Gegend zu fahren.. Ich muss sagen ich habe mich nicht so wohl gefühlt, aber dir irgendwie so nah.. Es kam wieder alles hoch was dir schreckliches geschah... Oberdollendorf wirkt so idyllisches und friedlich, wer hätte gedacht, dass dort soetwas furchtbares passiert ? :(

Bald jährt sich dein furchtbares "Schicksal" zum 15. mal, wo ist die Zeit hin?? Damals habe ich dir ins Gedenkbuch geschrieben, dass ich dich nie vergessen werde und heute mehr als ein Jahrzehnt später schreibe ich dir wieder, ich werde dich eben NIE vergessen..

Ich denk an dich ❤️❤️
die Tomke
31.05.2022 20:06
Nr. 5596
tomkeklahr@gmail.com
Hallo meine liebe Hannah,

ich möchte nur eben dich und den lieben Werner Rönn grüßen ❤️❤️❤️

Ich denk an euch,

eure Tomke ❤️
Kristin
23.05.2022 15:40
Nr. 5595

Liebe Hannah,
auch wenn ich dich nie gekannt habe, tut es mir so unfassbar Leid, was mit dir geschehen ist.. ich finde keine Worte. Meine Gedanken sind bei dir, und ich wünsche deiner Familie viel Kraft. Vielleicht treffen wir uns eines Tages <3
Uwe
10.03.2022 21:11
Nr. 5594
neysun67@yahoo.de
Liebe Hannah!
Ich habe heute oft an Dich gedacht: Dein 29. Geburtstag…
Happy Birthday!!!
Sabine
10.03.2022 13:29
Nr. 5593
s.boeing@live.de
Liebe Hannah,
ich denke an Dich und deine Familie. Alles Liebe und Gute zu deinem Geburtstag. Ich werde Dich nie vergessen.
Reinhold
09.03.2022 10:27
Nr. 5592
reindort@googlemail.com
Liebe Hannah,
zu Deinem Geburtstag ein stilles Gedenken.
Du bist nicht vergessen.
Und vergessen ist auch nicht der Unmensch, der sich angemaßt hat,
Dein junges Leben so grausam zu beenden.
Ich hoffe, jeden Tag wird auch er an seine Tat erinnert.
R.i.P.
Christiane
21.02.2022 12:29
Nr. 5591

Liebe Hannah & Familie!

Um so leichter, als ich werde,
um so schwerer trag‘ ich mich.
Kannst du mich, du feuchte Erde, nicht entbehren?, frag ich dich.
„Nein, ich kann dich nicht entbehren, muß aus dir einen anderen bauen, muß aus dir einen anderen nähren, soll sich auch die Welt anschauen“!
Doch getröste dich in Ruh, ein Stück vom anderen, bist auch du!
✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨✨
Michael
14.02.2022 10:10
Nr. 5590

Genau heute am 14.02.2022 bist du nun so lange tot wie du gelebt hattest, Hannah! 5285 Tage...
die Tomke
24.12.2021 20:45
Nr. 5589


Liebe Hannah ,

ich wünsche dir und dem lieben Werner Rönn den du bestimmt
schon kennengelernt hast, ein schönes Weihnachtsfest im Himmel ☆☆☆
Ich denke an euch ♡♡
Eure Tomke
Sabine
24.12.2021 08:48
Nr. 5588

Liebe Hannah,
auch noch nach so vielen Jahren, macht es mich sehr traurig, dass Du nicht bei deinen Liebsten sein kannst. Wie gern hättet ihr das Fest der Liebe gemeinsam gefeiert. Ich wünsche Deinen Lieben alles Liebe, Gute, Kraft und Zusammenhalt.
Ich wünsche besinnliche Weihnachten und Gesundheit für das kommende Jahr.
die Tomke aus Troisdorf
06.10.2021 20:06
Nr. 5587
tomkeklahr@gmail.com
Hallo Hannah ♡
Etwas länger als 14 Jahre ist es nun her, es ist dir schreckliches passiert, eine solche widerliche Tat... Ich habe dir damals versprochen, dass ich dich nie vergessen werde und ich habe dich nicht vergessen, im Gegenteil ♡
Ich habe damals noch in Berlin gewohnt, hatte Depressionen und ein grosses Problem mit Alkohol, über dieses Gedenkbuch habe ich einen ganz lieben Menschen kennengelernt, der mich nach jahrelangem Schreiben nach Troisdorf "geholt" hat... Es war meine Rettung, in Berlin war ich alleine, zerfressen von Depressionen und Ängsten, alkoholabhängig, ich habe gegen meine psychischen Probleme angetrunken... Wäre ich dort geblieben, wäre das für mich wahrscheinlich nicht gut ausgegangen... Mein guter Freund den ich über dein Gedenkbuch kennenlernte hat mich "gerettet " , wir leben zusammen und kennen uns nun auch schon 13 Jahre, wir sind ein Team ♡
Hannah, ich werde dich bald wieder besuchen, ich war schon oft bei dir..Du bist und bleibst in meinem Herzen, ich hab dich sooo lieb♡
Deine Tomke
Hubert
30.09.2021 15:00
Nr. 5586

Hi Engelchen,

der letzte Tag im September ....
Waldfriedhof in aller Frühe .... der Morgennebel lichtet sich allmählich
und macht Platz für die Sonne zwischen den Bäumen .... eine unbeschreibliche Ruhe und Friedfertigkeit liegt über dem Platz.

Ich stehe wieder mal an Deinem Garten .... einerseits geniesse ich die Impressionen, die sich mir bieten, andererseits verfluche ich diesen Ort, weil Du hier schon verdammte 14 lange Jahre in Deinem Grab liegen musst anstatt diesen wunderbaren Herbsttag geniessen zu können.

14 Jahre schon - manchmal will ich es kaum glauben.
Die Vergänglichkeit der Zeit zeigt auch das Herz aus Eisen mitten in Deinem Garten - es ist doch stark angerostet.

Als das Alles damals geschah, war ich 47, also noch mitten im Leben - und heute ? Schon 61 und fühle mich auch "angerostet" - die Kräfte schwinden zunehmend.
Aber das ist nunmal der normale Lauf des Lebens - nur was Dir widerfahren ist, war alles Andere als normal - es war das widerlichste Verbrechen, zu welchem Menschen fähig sein können - der Mord an einem unschuldigen Kind !

28 Jahre wärst Du heute jung .... welch vertane Chancen, Ziele und Träume ....
Es ist und bleibt furchtbar und traurig .... auch nach der langen Zeit noch -
und das wird sich auch nie ändern, solange ich lebe.

Mach's gut Kleines .... bleibst immer in meinem Herzen, aber das weisst Du ja ....
Otto
23.09.2021 23:02
Nr. 5585

Nie vergessen. Nie vergeben.


Carmelo
07.09.2021 23:55
Nr. 5584

Liebe Hannah,
auch wenn ich dich nie kennengelernt habe, bin ich sicher dass du einer der schönsten Engel im Himmel bist. Es tut mir unfassbar Leid was dir geschehen ist und der Täter soll für die Ewigkeit mindestens das Leid erfahren was du für einige Stunden erleiden musstest. Ich habe bereits 2007 von diesem Vorfall erfahren und auch 14 Jahre später konnte ich es nicht vergessen. In Gedanken immer bei dir.
Carmelo
Melly
30.08.2021 20:13
Nr. 5583
melanie.ihben@web.de
<3 Hannah <3

14 Jahre ist es jetzt her das du aus dem Leben gerissen wurdest..
Es ist für mich immer noch unbegreiflich und ich denke so gut wie jeden Tag an Dich. Möge es dir dort, wo du jetzt bist gut gehen!
Sehr erschreckend das du jetzt genau so lange Tod bist wie du letztendlich am Leben warst :(

DU bist unvergessen!
Nini
30.08.2021 00:26
Nr. 5582

Liebe Hannah
So oft muss ich an diesem Datum an Dich denken, nicht auszumalen was Deine Eltern und Geschwister zu diesen Stunden vor 14 Jahren durchmachen mussten, und auch welches tragische Leid Du erfahren musstest... 14 Jahre die Deine Familie, Deine Freunde und Deine ganzen Lieben schon ohne Dich leben müssen, 14 Jahre die er Dir einfach so genommen hat. Es bleibt einfach unbegreiflich.
Ich hoffe es geht Dir gut, dort wo Du jetzt bist und Du musst keine Ängste und Schmerzen mehr erleben. Hier auf Erden bist Du unvergessen.
So viele Menschen denken noch immer an Dich.

Nie vergeben - Nie vergessen Sternenkind !
Deine Nini
Katrin
29.08.2021 19:38
Nr. 5581

Ich denke heute wieder ganz feste an Dich... 14 Jahre...
Hubert
29.05.2021 18:57
Nr. 5580

Hallo Hannah,
ich habe Dir lange nichts mehr in Dein Gedenkbuch geschrieben - sorry.
Aber ich habe Dich nicht vergessen, ganz im Gegenteil, so wie ich es Dir immer versprochen habe.

Ich musste letzte Woche nach sehr langer Zeit aus geschäftlichen Gründen nach Oberdollendorf - es war ein nasskalter, verregneter und grauer Frühlingstag.
Meine ganze düsteren Gedanken passten irgendwie zu diesem Wetter .....
Vorbei wieder an Deinem ehemaligen Elternhaus, dem entsetzlichen Tatort, dem Gedenkstein .....

Alles war schlagartig wieder vor meinem geistigen Auge, dieser unselige Spätsommer 2007 .... verdammte nun schon vierzehn Jahre, solange schon, wie Du auf der Welt sein durftest ........

N I C H T S ist vergessen !! Wie koennte ich auch .....

Leider hat der Termin in Deinem Städtchen viel länger gedauert, als ich eigentlich wollte - daher wenigstens nochmal in aller Eile am Waldfriedhof vorbeigefahren und dann nach hause.
Die Zeit hat nicht mehr gereicht an diesem Tag für einen Besuch an Deinem kleinen Garten .....
Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben - versprochen !
Muß nächste Woche aber nochmals nach Dollendorf - und dann, Sternenkind, komme ich Dich besuchen ..... Du bleibst für immer in meinem Herzen.

Denk an Dich
In Liebe Hubert
Achim
23.04.2021 12:06
Nr. 5579

Ich bin selber KriPo-Beamter und habe schon viel erlebt, aber wenn ich lese "Was geschah" bin ich berührt, erschüttert und wütend. Was ich dem Mörder wünsche, schreibe ich lieber nicht. Vielmehr habe ich die Befürchtung, dass er schon (oder bald) sein Leben in Freiheit fortsetzen kann - er möge an die Einnerung an seine Tat zerbrechen! Der Familie jedoch wünsche ich, dass Hannah immer im ihrer Mitte bleiben möge und nie vergessen werde. Ruhe in Frieden, Hannah.
Anja
16.04.2021 12:19
Nr. 5578

Liebe Hannah!
Wir kannten uns nicht, aber dein Schicksal berührt mich sehr. Was dir und deiner Familie angetan wurde ist nicht in Worte zu fassen. Ich wünsche mir, dass deine Seele Ruhe gefunden hat und du auf das ganze Treiben hier auf der Erde runter schaust. Ruhe in Frieden du wunderschöner Engel! Deine Anja
Beate
15.04.2021 15:16
Nr. 5577

Liebes Hannah-Mädchen,

denke immer wieder an Dich und dass Du nicht mehr unter uns bist (sein darfst) durch schrecklichste Taten, die man einem Menschen antun kann!

Mach`s gut kleiner Engel, bis zum nächsten Gruß, eine liebe Umarmung von Beate
Lisa
14.04.2021 19:32
Nr. 5576

Mir geht dein Schicksal nicht aus dem Kopf. Umso mehr tröstet es mich dass du UNVERGESSEN bleibst. Auch heute denken die Menschen noch an dich, ja, auch wenn du physisch nicht mehr da bist, ist deine Energie und Ausstrahlung geblieben.
Hannah, es tut mir so leid. Du wärst heute 4 Jahre älter als ich.
Irgendwann werden wir alle zu dir kommen.
Bernd Odendahl
12.04.2021 22:02
Nr. 5575
berndodendahl@yahoo.de
Liebe Hanna,

zu Deinem 10 Jahres-Gedenktag 2017 hatte ich Dir hier schon mal geschrieben.
Nun ist es so, das ich nicht jeden Tag an Dich denke, aber gelegentlich schaue ich
mir Deine hübschen Fotos und auch die alten Berichte der Staatsanwaltschaft, der Presse und die Beiträge Deines Vater, bzw. Deiner Familie an. Und noch immer bin ich fassungslos und erschüttert, wenn ich an Dein unsagbares Leid, Deine Angst und Deine Schmerzen über Stunden, zurückdenke. Damals war ich noch bei der Kriminalpolizei in Düsseldorf - und ich kann mich noch recht gut an Deinen Fall oder besser an Dein Schicksal erinnern, wie wir darüber fast täglich gesprochen haben - obwohl wir an den Ermittlungen nicht beteiligt waren. Meine sog."hartgesottenen" Polizeikollegen u.-innen und ich, schämten uns unseren Tränen nicht, wenn wir die Berichte über Deine grausamen Qualen gelesen haben. Dies galt natürlich auch für Deine Eltern, Deine Geschwister und Deinen Freund Dennis, die unvorstellbares, seelisches Leid ertragen mussten - und wohl heute in stiller, unvergessener und liebevoller Erinnerung an Dich zurückdenken.
Hoffentlich kommt der Täter - diese "Monster-Bestie" - bis zum letztem Atemzug niemals mehr in Freiheit, damit er nicht nochmals so grausam töten kann.
Dein zerschundener Körper wurde ja eingeäschert, aber Deine Seele - also Dein spirituelles Bewusstsein, lebt gewiss nun weiter in der anderen, in der rein geistigen Welt und Deine (unsterbliche) Seele wird - losgelöst von allem Leid hier auf Erden, wie ein befreiter Schmetterling - leicht und fröhlich auf dieser anderen Bewusstseinsebene weiterleben. Grosse Wissenschafter sagten bereits: "Die Natur kennt keine Vernichtung - nur Umwandlung / Transformation" ! Deine Seele ist befreit von allem irdischen Leid, aber wir "Erdlinge" haben diesen Weg noch vor uns.
In diesem Sinne wünsche ich Dir - liebe Hannah - alles Liebe und nur Gutes.

Bernd
Beate
24.03.2021 11:59
Nr. 5574

Liebe wunderschöne Hannah,
ich hoffe so sehr und wünsche Dir, dass es Dir gut geht, dort, wo Du jetzt bist und Du vor allem keine Schmerzen mehr hast!
Obwohl ich Dich nicht kannte, muss ich immer wieder an den Horror denken, der Dir widerfahren ist.
Mein aufrichtigstes Mitgefühl gilt Deiner Familie, Deinem Freund, Deinen Freunden und Bekannten sowie allen, die auch an Dich denken und Dich für immer im Herzen tragen werden!
Yasmin Yessenia
23.03.2021 03:45
Nr. 5573
zarin.yasmin889@gmail.com
Liebe Hannah,
ich habe meinen ersten Eintrag hier wiedergefunden. Ich habe dir das erste Mal am 29.08.2012 geschrieben - vor 9 Jahren. Damals vor 9 Jahren war ich in deinem Alter. Mittlerweile hat sich so Vieles in meinem Leben verändert. Ich studiere seit 3 Jahren Jurisprudenz - bei jedem einzelnen Mordfall im Strafrecht muss ich an dich denken. Ich habe dich nie gekannt und doch ging mir das, was mit dir geschah, nie wieder aus dem Kopf. Ich stelle mir immer wieder die Frage, was wäre, wenn du heute leben würdest. Aus einem bestimmten Grund glaube ich fest daran, dass unsere Wege sich gekreuzt hätten. Dass wir uns gekannt hätten. Da es leider nicht dazu kommen konnte, schreibe ich dir hier. Ich wünsche mir so sehr, dass es dir gut geht, Engel. Seit über einem Jahr wird unser Leben hier von der Pandemie geprägt. Mir fehlen die Zeiten vor der Pandemie - als wir nicht überall Masken tragen mussten und Restaurants etc. noch offen hatten - sehr. Seit über 4 Monaten befindet sich die Schweiz im Lockdown. Ich denke an die Zeiten von früher aus meiner Kindheit, als alles noch anders war. Als alles noch okay war. Damals konnte ich es kaum erwarten, endlich erwachsen zu sein. Doch heute wünsche ich mir, die Zeit zurückdrehen zu können. Ich musste die bittere Erfahrung machen, dass unser Rechtssystem nichts mit der Gerechtigkeit zu tun hat. Unser Strafrecht ist täterfreundlich. Kann dem Täter eine Tat, nicht eindeutig nachgewiesen werden, kommt er frei. Doch nicht nur das, er hat Anspruch auf Schadenersatz und Genugtuung. Er bekommt vom Staat Geld und hat einen sauberen Strafregister. Genau das hat der Täter in meinem Fall gemacht: er hat vor die Staatsanwaltschaft von vorne bis hinten gelogen, er kam frei und nun verlangt er Geld vom Staat. Für mich als Opfer der Straftat ist das unglaublich ungerecht. Wie kann man bloss einem Menschen so etwas Schlimmes antun, dann darüber lügen und als ob das nicht genug wäre, noch Genugtuung verlangen im Wissen, dass man die Tat doch begangen hat? Ich habe jegliches Vertrauen in das Rechtssystem verloren. Mit dieser Erkenntnis das Jura Studium weiterzumachen ist alles andere als einfach.

Hättest du jemals gedacht, dass es Menschen geben wird, die dir in einem Gedenkbuch schreiben ohne dich gekannt zu haben? Es ist unbeschreiblich, wie das Universum Seelen miteinander in Verbindung bringt. Mit diesen Worten verabschiede ich mich für heute und sende dir ganz viel Liebe und positive Gedanken! Much love.

Yasmin Yessenia
23.03.2021 02:46
Nr. 5572
zarin.yasmin889@gmail.com
Liebe Hannah, ich denke an Dich. 2021 - Du bleibst unvergessen. Ruhe in Frieden Engel.
Anonym
16.03.2021 15:04
Nr. 5571

Liebe Hannah,

Es fällt mir schwer zu verstehen was damals geschehen ist. Ein „um die Ecke“, wenige hundert Meter Weg, den man regelmäßig gegangen ist, mal mit Musik auf den Ohren, mal vor sich her summend, mal mit Freund:innen.. und doch war er an diesem Tag ganz anders. Aus einem „Nur mal eben“ wurde ein „nie wieder“. Die Ungerechtigkeit schreit zum Himmel.
Bisher, wenn ich in der 66 von Oberdollendorf Mitte in die Stadt fahre, saß ich meist da, las ein Buch, hörte ein Hörbuch/ Musik, starrte blind aus dem Fenster... Aber dann gibt es die Tage, an denen ich daran denke, wie schnell alles gehen kann. Wie unfair es ist. Ich denke an dich. Hast du Musik gehört in der Bahn? Hast du aus dem Fenster geschaut? Wie ungerecht ist das Leben... oft ist die Entscheidung ob man lebt oder stirbt eine Frage des Glücks, und eine Frage des Geschlechts...
ich freue mich, dass du hier warst. Dass du Menschen begegnet bist, die dich kennenlernen durften, die deine Freundschaft geschenkt bekamen. Du hast diesen Menschen gewiss unwahrscheinlich viel gegeben, viel mehr als es dir (und ihnen) damals bewusst war. Dein Leben war viel zu kurz, aber nie umsonst. Du hinterlässt Spuren, auch Jahr(Zehnt)e nach deinem Tod, bei Menschen, die dich kannten, aber auch bei Menschen, denen du nie begegnet bist. Hannah, falls es ein „danach“ gibt, wünsche ich Dir hierfür nur das Beste.
Tomke
10.03.2021 12:32
Nr. 5570

Liebste Hannah,
heute wäre dein 28.Geburtstag, ich wünsche dir alles Gute in den Himmel:-* Ich denke oft an dich , du bleibst unvergessen, ich hab dich lieb , deine Tomke
Thomas (bei Osnabrück)
10.03.2021 06:45
Nr. 5569

Alles Liebe zum 28ten kleine Maus. Was hättest du hier nicht alles noch erleben dürfen.
42
09.02.2021 21:13
Nr. 5568

Ein tragisches Schicksal, mein Beileid noch einige Jahre danach.
Michael
11.12.2020 18:05
Nr. 5567
michael.welti@gmx.de
Unglaublich. Ich wünsche den Eltern und Angehörigen alles gute und viel Kraft. Ich hoffe der Mörder wird nie wieder einen Fuß in die Freiheit setzten.
Reinert M.
30.11.2020 11:24
Nr. 5566

Mir laufen die Tränen....
kleiner Engel

HANNAH
Uwe
03.09.2020 09:20
Nr. 5565

Liebe Hannah!

Heute ist ein trauriger Tag - heute vor 13 Jahren wurde es wahr, das was gar nicht hätte passieren dürfen, das, was es nicht nicht auf der Welt geben dürfte.
Seit dem 03.09.2007 ist das Leben Deiner Familie ein anderes.....
Daran kann leider kein Mensch auf der Welt mehr etwas ändern, aber ich möchte Dir sagen und zeigen, dass Du auch heute nicht vergessen bist, und ich seit dem 29. August sehr oft an Dich gedacht habe.

Liebe Grüße auf die andere Seite. Ich hoffe es geht Dir gut!
Harro aus Thüringen
30.08.2020 10:58
Nr. 5564
HarroBonScott@kabelmail.de
Hallo Hannah,

nun fehlst Du schon 13 Jahre, fast Dein gesamtes Leben,
welches Du leben durftest.

Und zum ersten mal habe ich nicht an diesem 29. August
den ganzen Tag an Dich gedacht und mit Dir gelitten,
wohl wissend, welch schreckliches und sinnloses Martyrium
Du vor genau 13 Jahren durchgemacht hast.
Ich habe es schlicht vergessen, bitte verzeihe mir.


Deine Eltern, Schwestern und Freunde werden es nicht vergessen...
Niemals.....


Mit freundlichen Grüßen,

Harro.


--- Geliebt und unvergessen---
Sabine
30.08.2020 00:09
Nr. 5563
s.boeing@live.de
Liebe Hannah, jetzt sind es schon 13 Jahre, die du nicht mehr hier bist. Ich werde dich nie vergessen. Ruhe in Frieden und deinen Liebsten alles erdenklich Gute.
Anonym
29.08.2020 23:03
Nr. 5562

13 Jahre. Meine Gedanken sind mit Dir, Deiner Familie und Deinen Freunden.

Uns trennen nur wenige Wochen. Wenn ich die vergangenen 13 Jahre Revue passieren lasse, frage ich mich stets, wo Du heute wärst und wie Du Dich entwickelt hättest.

12 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 113Weiter