Etwas in's Gedenkbuch eintragen

 
Zur Zeit sind 5502 Einträge im Gedenkbuch
Zurück1 ...103 104 105 106 107 108109 110 111 Weiter

K.O.Bonn
11.12.2007 15:48
Nr. 152
karaooke@online.de
ja, liebe Hannah,
leider ist nun wieder ein Mädchen, eine junge Frau, ( Nora B, aus Augsburg 18 Jahre), brutal und unschuldig vergewaltigt und ermordet worden. wieder eine Familie über die großes leid und himmelschreiendes unrecht gebracht wurde. wieder sucht die polizei unter hochdruck diesen perversen und brutalen mörder.............

wieder ein Fernsehanwalt der sich noch mehr proffilieren kann und für solche ausgeburten der hölle auch noch in revision gehen kann und will........., wieder ein täter der keine gefahr für die allgemeinheit war und ist und nach 15-20 Jahren seinen perversen Hirngeschwüren nachgehen kann und das nächste Mädchen abschlachtet............

Hannah, nimm Nora in dein jetziges sein auf und schickt den menschen die hier die gesetze machen und danach richten müssen, endlich den verstand, den Mut und die kraft eure peiniger und teufelsmörder endlich, "echt lebenslänglich" ,in einzelzellen ohne luxus, weg zu sperren.

solche teufelsbrut ist in keinster weise terapierbar, noch zu bessern. vor allem sind diese kreaturen, nachgewiesener maßen,lebenslang eine gefahr für die allgemeinheit, mit oder ohne psychologischem gutachten.( gesunder menschenverstand).

auch bei nora hat keiner hingehört, obwohl zehn meter neben den geschehnissen leute wohnten und sogar was gehört haben.MAN HAT GEDACHT.........( WOMIT?????)
ihre todesspur zog sich einhunderfünfzig meter durch BEWOHNTE, haus, hofeingänge, garageneinfahrten und gärten!!!

WO WAREN ALLE MITMENSCHEN????????????

offensichtlich müssen wir wirklich leider, ab sofort unsere Kinder, Mädchen und Frauen, nach einbruch der dunkelheit selber beschützen, oder wie einer hier schrieb, bodygards zur seite stellen.

bauen wir ruhig noch mehr polizei und sicherheitspersonal ab. reicht ja, wenn wir zwei große polizeiinspektionen haben, die mit einem streifenwagen bis zu 20 km weit fahren und die gegend bewachen können.
meine eltern haben uns noch sagen können: frag einen polizisten wenn du nicht weiter kommst. unsere kinder wissen fast gar nicht mehr wie ein solcher aussieht, geschweige denn wo die nächste polizeiwache ist.besonders nachts!!!!!

was ist mit all den betroffenen Menschen los, das es nicht möglich ist, mit hilfe aller, die politik zu änderungen im strafgesetz und der sicherheitspolitik zu zwingen ?
wie lange wollen wir noch weiter zusehen, wie unsere zukunft stück für stück ermordet wird oder verhungert oder misshandelt wird ???
jedes tote baby, jedes tote Mädchen und jede tote Frau ist jedesmal eins zuviel.

ich bin entsetzt vor der dekadenz, der borniertheit und der gleichgültigkeit aller unserer mitmenschen, die schon lange wieder zur Tagesordnung über gegangen sind, frei nach dem Motto: solange es mich nicht betrifft...... .

liebe Hannah, hier kann und wird dich niemand vergessen, denn du bist mit deinem traurigen schicksaal in unsere Herzen und seelen eingezogen und lebst hierdurch in besonderer weise wenigstens etwas weiter.
dies wünsche ich auch all den anderen kindern und opfern. hierzu schließe ich besonders nora mit ein.

in gedanken und gebet für Hannah und Nora und alle unschuldig getöteten Kinder und Menschen...........
Katrin
11.12.2007 11:54
Nr. 151

Vor 365 Tagen war alles in Ordnung, du saßt in der Schule, hast dich auf Schulschluss gefreut um dich anschließend mit deinen Freunden zu treffen. Abends hast du deine Eltern und Schwestern wieder gesehen. Alles war so normal. Niemand hätte gedacht, dass dir nur noch wenige Tage bleiben. Wer denkt schon an so etwas schreckliches, so was schlimmes hätte nie passieren dürfen. Keinen Mädchen, keiner Frau darf so etwas angetan werden. Warum gibt es "Menschen" mit solchen Fantasien??? Wie kann man einem Mitmenschen sowas nur antun??? Ich bin einfach nur fassungslos. Selbst ich bin total fassungslos, obwohl ich die kleine Hannah nie gekannt habe. Wie schlimm muss es dann den Eltern den beiden Schwestern gehen??? Wie kommen sie damit klar?? Jetzt sind fast vier Monate vergangen, vier Monate ohne Hannah. Die Zeit dreht sich einfach weiter als ob nie etwas geschehen ist. Hannah ist einfach weg, da ist ein riesiges Loch, ein tiefes schwarzes loch. Es tut mir unendlich Leid, ich hoffe Hannah ist jeden einzelnen Tag bei ihrer Familie, vielleicht kann sie sogar kleine Zeichen geben... Ich hoffe es aus tiefsten Herzen. Ich hoffe Hannahs Mama kann ihre Zeichen deuten!!!!!!! Hannah ist bei euch, ganz sicher!!!!!!!!!!!!!!! Ich bin fassungslos!!!!!!!!!!!! Hannah ist nicht allein, ihr wird es gut gehen. Irgendwann werdet ihr eure geliebte Tochter, Schwester, wiedersehen. Doch erst wenn die Zeit gekommen ist.

Ruhe in Frieden kleiner Engel

Dein Katrin :*-( * *
Nadine
11.12.2007 09:18
Nr. 150

Liebe Hannah, liebe Familie Wiedeck!

Ich möchte auf diesem Wege mein tiefstes Mitgefühl aussprechen. Man findet wohl nicht die richtigen Worte für diese schlimme Tat. Es wurde nicht nur ein junges Mädchen mitten aus dem Leben gerissen, sondern auch eine ganze Familie zerstört.
Ich hoffe, dass es Hannah, dort wo sie jetzt ist, gut geht. Aber es wäre das größte Geschenk, wenn sie noch unter uns wäre. Nicht die härteste Strafe bringt sie zurück.
Kleiner Engel, denk daran, dass du deine Familie irgendwann wiedersehen wirst. Dann seid ihr wieder vereint und könnt glücklich sein.
Ich wünsche der Familie & den Freunden von Hannah alles Glück dieser Welt. Ruhe in Frieden kleine Hannah!
Karin
10.12.2007 19:22
Nr. 149

Hallo Maus,

eigentlich kehrt so langsam wieder der Alltag ein;unsere Aufgaben fordern uns und auch ich finde nicht immer die Zeit,hierher zu kommen.Aber es ist jedesmal dasselbe...eigentlich bin ich ganz gefasst aber immer,wenn ich hier die letzten Einträge lese,kommen mir automatisch die Tränen-ich bin noch nicht fertig mit meiner Trauer.Du bist so tief in meinem Herzen,kleiner Engel...bitte paß auf die vielen kleinen Kinder auf,die in den letzten Wochen und Tagen zu dir gekommen sind.Ich bin mir sicher,du wirst sie behüten.
Ich wünsche euch allen einen Himmel voller Sonnenschein.

Karin
Wilfried
10.12.2007 17:04
Nr. 148

Liebe Hannah
mein letzer Eintrag nan dich. Alles was ich sagen wollte gedacht habe Emotionen, Gefühle hab ich dier hier und anderswo sagen können. Es hat mir geholfen, damit ferig zu werden, diese Tat die mich nahezu 4 Monate verfolgt hat. Vergessen werde ich dich aber nicht. Wenn es geht werde ich dich weiterhin besuchen an deiner letzten Ruhestätte.
Du bist mir ein Freund geworden Hannah, soweit ich das hier so anmerken darf, jemand der trotzdem er nicht mehr lebt, in manchen Dingen eine Antwort gegeben hat.Dein Leben es war so kurz,und trotzdem es hat vielen Menschen neue Entschlusskraft gegeben.
ZU HELFEN wenn es sein muss!!!!
Zum Abschluss möchte ich dir noch sagen,meine Gedanken werden auch in Zukunft bei dir sein, wenn auch nicht mehr so oft wie am Anfang. Unser aller Leben geht hier noch weiter, wie lange das weiß niemand. Leben und Tod liegen soo nah beieinander.

Servus Kleine ich weiß das du uns siehst und jeder Eintrag deine Seele erfreut!






wroenn
10.12.2007 16:01
Nr. 147

Pressetext aus der "WELT" zum Richter in Hannahs Prozess:

Ein Recke des Rechtsstaates aus Bonn

Im Angesicht des blindwütigen Bösen nicht selbst blindwütig zu werden - das erhebt den Rechtsstaat über alle Bauchgefühle und Mordgelüste. Weil aber auch ein Rechtsstaat nicht allein von Paragrafen lebt, sondern von Menschen aus Fleisch und Blut, ist dies alles andere als selbstverständlich.
Udo Buhren, Vorsitzender Richter am Bonner Landgericht, ist einer von denen, die unserer Rechtsordnung diese Erhabenheit schenken (um einmal verfassungspatriotisches Pathos zu wagen). Denn er musste sich wochenlang dem blindwütigen Bösen widmen. Er leitete und beendete am Donnerstag den Prozess gegen Zdenek H., den Mörder der 14-jährigen Hannah aus Königswinter bei Bonn.
Und diese Aufgabe erledigte er so souverän, dass Justitia mit der Zunge geschnalzt haben dürfte: Obwohl vermutlich auch in dem Richter manches Mal Abscheu getobt haben dürfte angesichts der brutalen Vergewaltigung und des erbarmungslosen Abschlachtens, spiegelte sich nichts davon auf Buhrens Miene oder im Ton, in dem er den Angeklagten befragte. Nie wurde er ungeduldig, gereizt oder laut.
Umgekehrt übte er sich aber auch nicht in blindem Täterverständnis, womöglich aus Trotz gegen die vorverurteilende Öffentlichkeit. Stattdessen lud er Hannahs Vater vor, damit das durch Zdenek H. ausgelöste Leid anschaulicher werde. Dadurch wurde dem reuigen, fast mitleiderregenden Auftritt des Mörders ein Korrektiv gegenübergestellt.
Ebenso unbeeindruckt ließ Buhren auch das rhetorische Getöse des Rechtsanwalts. Der hatte gegen eine besondere Schwere der Schuld plädiert. Buhren hingegen verurteilte Zdenek H. nicht nur zu lebenslanger (mindestens 15-jähriger) Haft, sondern erkannte auch auf besondere Schuldschwere. Der Mörder wird also weit über 15 Jahre hinter Gittern bleiben - und Justitia dürfte ein paar Sympathiepunkte gesammelt haben.
die tomke aus berlin
10.12.2007 14:09
Nr. 146

ohhh hannah ich habe mir deine ganzen fotos angeschaut,DU WARST UND BIST JAAAA SOOOO HÜBSCH..mein gott,einfach zauberhaft süss:-)sind ja auch ein paar neue fotos bei die ich noch nicht gesehen habe...
ich bin immernoch unendlich traurig,dass es alles passiert ist,meine trauer verstärkt sich immer mehr:-( ich hab dich sooo gerne,auch wenn ich dich nicht kenne..:-/
DIESE BESTIE HAT JETZT LEBENSLÄNGLICH,ich hoffe er wird gefoltert im KNAST,dass was er/es dir angetan hat ist UNVERZEIHLICH UND ABSCHEULICH!!!!

RUHE IN FRIEDEN UND GEBE DEINER FAMILIE ZEICHEN DASS DU DA BIST UND IMMER DASEIN WIRST!!

kiss :-*
Kinderschutzgruppe-Carolin
09.12.2007 23:30
Nr. 145
info@kinderschutzgruppe-carolin.de
Liebe Hannah,Liebe Carolin,wir gehen grad unsere Musikstücke für euer CarolinConcert durch.Dabei ist uns etwas schönes aufgefallen.Wenn mir müde sind oder mal nicht weiter wissen,dann sehen wir zu all den Bildern der Sternenkinder - also auch zu Euren beiden.
Und da ist dieser Text doch besonders passend.Allerdings werden wir ihn noch etwas umtexten.
Wir denken an Euch und danken Euch für jedes himmlische Zeichen zu Tages-und Nachtzeiten.

You raise me up ( in deutsch und englisch)

Wenn ich am Boden bin,
und meine Seele ermüdet ist,
Wenn es Ärger gibt,
und mein Herz so belastet ist,
dann bin ich ganz ruhig
und warte in der Stille,
bis du kommst und dich eine Weile zu mir setzt.

Du ermutigst mich
so dass ich auf den Bergen stehen kann.
Du ermutigst mich
so dass ich über die stürmenden Meere gehen kann.
Ich bin wieder stark,
wenn ich an deinen Schultern ruhe.
Du ermutigst mich zu mehr, als ich je sein kann.
Du ermutigst mich zu mehr, als ich je sein kann.

When I am down
and, oh my soul, so weary;
When troubles come
and my heart burdened be;
Then, I am still
and wait here in the silence,
Until you come
and sit awhile with me

You raise me up,
so I can stand on mountains;
You raise me up,
to walk on stormy seas;
I am strong,
when I am on your shoulders;
You raise me up:
To more than I can be.

You raise me up
To more than I can be.


Meike,Tanja,Doreen,Bastian,Olli und Kay
Kinderschutzgruppe-Carolin

Noch 216 Tage bis zum Konzert für die Sternenkinder
Wilfried
08.12.2007 22:38
Nr. 144

Liebes Mädchen Hannah,
sag mal wann denkst du können, wir anfangen eine Trauer abzulegen.Wenn du es doch nur sagen könntest. Ich weiss nicht, es kann doch nicht sein, das es immer so weitergeht, man steht auf denkt an dich, man geht schlafen und denkt an dich. Sicher es sind oft schöne Gedanken, an dich an deine Zeit als du noch hier warst auf der Erde.
Man stellt sich vor was hätte Sie hier getan und was dort, jetzt gerade vor Weihnachten, hmm war vorhin auf einem Weihnachtsmarkt, dort kam ein Nikolaus, der hat Kinder beschenkt. Last Christmas....Kinder die beschenkt werden,man schaut in die Augen, der Kleinen und sieht Freude....Freude auf Weihnachten. Letzes Jahr, ich denke da wirst auch du losgestiefelt sein um für deine Lieben etwas zu kaufen, für deinen Freund...und alle die dir irgendwie etwas wert waren. Wer hätte gedacht 1 Jahr später das alles so ganz anders ist. Aber die Frage auf die ich immer wieder zurückkomme ist: Weshalb bist du der Mensch der so viele Menschen berührt hat. Hannah, was ist, was war an die so ganz anders? Ich finde die Antwort nicht. Einige haben versucht eine Antwort zu finden,aber das ist es nicht was oder warum dein Tod alles verändert hat. Wenn man dein Bild dort oben sieht dieses Lächeln,ein Mädchen das Freude und Spass am Leben hatte. Und von einem auf den anderen Augenblick ist dieses Lächeln erloschen. Einfach so, weil ein Mörder es bestimmt hat.
Du siehst Hannah auch wenn ich dich nicht kannte,es ist schwer damit abzuschließen.
Es mag deine Person sein, Dein Ich, das uns alle, mich und eigendlich die halbe Welt,das du so was wie unsterblich geworden bist.Weihnachten 2007 ist ein trauriges Fest.....für dich gibt es das nie wieder :-((


Anne
08.12.2007 20:24
Nr. 143
ackrause@arcor.de
Liebes Sternenkind,
gerade sollte man mal für 5 Minuten das Licht ausstellen. Als Zeichen für den Klimaschutz. Auch wir haben uns daran beteiligt. Ich habe deine Kerze genommen, sie angezündet und ins Fenster gestellt. Ich hoffe, du hast sie gesehen, denn sie brennt nur für dich. Morgen ist der 2. Advent, Weihnachten rückt wie verrückt immer näher. Dabei ist mir diesmal gar nicht nach Stiller Nacht zumute. Ach Hannah, ich hoffe, da wo du bist, geht es dir gut. Du bist immer in unseren Gedanken
Marcus aus Brühl
08.12.2007 00:16
Nr. 142
gedenk_hannah@gmx.de
... gerade denke ich wieder daran, wie den Eltern zu mute sein muss... wie kann man es verkraften, wenn man diese Details um den Tod seines kleinen Mädchen kennt...
Diese Leute können doch ihr ganzes Leben nicht mehr richtig glücklich werden....
... wie sinnlos das doch alles ist...
Helmut; Essen
07.12.2007 08:04
Nr. 141
hg39@hotmail.de
Warum haben Verbrechen und Abartigkeiten so eine Lobby? Dem Richter kann man keine Vorwürfe machen,er hat alle Instrumente genutzt die ihm zur Verfügung standen.Das diese menschliche Phäkalie mit maximal 18 Jahren vom Hof geht,ist schon mehr als bedenklich!
Die Ursache ist wieder mal im System zu suchen.Das ein hochdotierter Gutachter ihn reinwäscht und schon bald wieder auf Kinder und Wehrlose loslassen will.Wer so eine Tat begeht,kann von uns allen hier in einem Satz begutachtet werden und das zum Nulltarif.
Das ein Rechtsverdreher,der selbst Kinder hat,in Revision geht.Damit will ich diese beiden Institutionen nicht anzweifeln,aber in diesem Fall sind sie überflüssig.Schaut man in Richtung Norden und Osten des Landes,haben wir gleich 8 tote Kinder! Muss man nur ein bischen psychisch labil sein,um nach herzenslust zu morden und dann noch an Menschen die sich am wenigsten wehren können?Ich möchte diese Seite nicht missbrauchen für Kritiken,aber langsam wird es unheimlich in Deutschland. Können Frauen und Kinder bald nur noch mit Bodyguards ihrem Alltag nach gehen? Ich mag es mir nicht vorstellen.
Den Eltern,Schwestern und Angehörigen von Hannah wünsche ich die nötige Ruhe und Energie,mit dieser wohl schwersten Bürde des Lebens zurrecht zu kommen!
claudia
06.12.2007 20:29
Nr. 140

Hallo Hannah,
Marcus spricht mir aus dem Herzen. Warum hat diese Kreatur das Recht zu leben und du nicht? Ich habe so sehr gehofft, das wenigstens die Sicherheitsverwarung dazu kommt, auch wenn immer gesagt wurde, ein Ersttäter bekommt sie nicht. Jetzt die Revision von seinem Verteidiger? Das kann es doch nicht geben. Der Verteidiger hat sicher keine Kinder, denn ansonsten könnte er doch froh sein um jeden Tag, den der Täter länger im Knast sitzen muss. Hoffentlich vergessen die Schließer im Gefängnis mal seine Zelle zu verschließen. Ich muss feststellen, ich habe den Job verfehlt. Ich habe gehofft, das deine Familie jetzt endlich langsam zu Ruhe kommen kann, vergessen werden sie dich nie, aber sie brauchen Ruhe, und durch diese Revision kommen sie wieder nicht dazu. So ein Mist. Ich kenne mich nicht aus, aber vielleicht kann so eine Revision ja abgelehnt werden? Wie gefällt es dir eigentlich auf deinem neuen Stern? Tschau Hannah
Katrin
06.12.2007 20:03
Nr. 139

hey kleine Hannah, ich habe dich nicht persönlich gekannt. Als ich von deinem grausamen Schicksal erfahren habe, konnt ich nicht mehr aufhören an dich zu denken. Du bist Tag für Tag in meinem Kopf, ich schaue mir Bilder von dir an und kann es einfach nicht fassen was diese Bestie dir angetan hat. Er hat dich so unendlich leiden lassen, wenn ich darüber nach denke nimmt es mir die Luft. Wie schrecklich muss es gewesen sein zu wissen das die Liebsten in der Nähe sind, hoffe das du nach Hause kommst, doch keiner konnte dir helfen. Wieso hat er sich das Recht herausgenommen dich einfach zu rauben??? Ich kann es einfach nicht fassen. Was deine Eltern und deine lieben Schwestern durchmachen übersteigt einfach alle vorstellungen. Bald ist Weihnachten, vor 1 Jahr saßt ihr mit der Familie zusammen und habt die Zeit miteinander genossen. Heute, in ein paar Wochen sitzen deine liebsten zusammen und spüren nur Leere... Wie soll man sowas auch verstehen können. Wie kann sich die Welt einfach weiterdrehen als ob nichts geschehen ist. Kleine Hannah ich wünsche mir von Herzen das du deine Familie siehst, das du jeden Tag an ihrer Seite bist. Ich hoffe einfach das es nach dem Tod weitergeht. Deine Mama und dein Papa brauchen dich so sehr, ich hoffe du kannst ihnen helfen...... ES TUT MIR UNENDLICH LEID :`-(
AngelaS.
06.12.2007 16:27
Nr. 138
Angela.Stegmueller@gmx.de
Liebste Hannah....der Tag klingt aus,das Urteil ist gesprochen,viel ist hier schon darüber geschrieben worden-gerecht?????-nein das kann niemals sein...nur eine Art Gerechtigkeit hier auf Erden.Dort wird es eines Tages anderst kommen,er fährt in das Dunkelste Tal hinab,Schmerzen sollen ihn begleiten.Kleines mir laufen heute unaufhörlich die Tränen und das am Nikolaustag,eigentlich wollten wir heute etwas mit den Kindern unternehmen...ich fühle mich so schlecht,weis nicht ob ich das auf die Reihe bringe.Wie nur soll es Deinen Lieben ergehen....können sie jetzt ein wenig Ruhe und die nötige Zeit der Trauer finden.Vielleicht wird es jetzt etwas ruhiger in den Medien,man vergisst schnell,ein Drama jagt das Nächste,doch Hannah wir hier werden Dich alle nicht vergessen.Wir werden wieder unser Leben in ruhigere Bahnen lenken aber wir werden Dich weiter in unseren Herzen tragen.Sternenkind so wirst Du jetzt genannt,Du sitzt im Kreis all derer die so früh aus dem Leben gerissen wurden,haltet Euch gegenseitig und wartet auf uns eines Tages,wir werden uns sehen.

Warum die Tränen????

Warum weint ihr so oft,ich bin doch bei euch.
Die Liebe die ihr alle für mich empfindet strömt von mir in eure Herzen zurück.
Wenn ihr schlaft wache ich über euch,wenn ihr arbeitet pass ich auf euch auf,
das ihr keine Fehler macht.
Wenn ihr Auto fahrt,begleite ich euch als Schutzengel.
Aber wenn eure Aufgabe hier auf Erden erfüllt ist und die Zeit gekommen ist sie zu verlassen,dann werden wir uns wiedersehn.
Also warum die Tränen???
Ich bin euch nah auch wenn ihr mich nicht sehen könnt....aber ich sehe euch!!!!

Allen viel Kraft hier
Wilfried
06.12.2007 15:39
Nr. 137

Lebenslang, mit b. Schw. d.Sch. ein Urteil das viele Menschen erhofft haben. Der ...... hat rein äusserlich das Urteil ohne eine Regung aufgenommen.
Hannah,wir alle egal wer waren auch deine Verteidiger,Staatsanwälte und Richter.
Revision,sichter das Recht wenn man von Recht sprechen mag,kann man einlegen.
Aber kein anderer Richter wird ein anderes Urteil fällen,im Gegenteil es kann noch die Sicherheitsverwahrung hinzukommen.
Aber ich hatte als ich es gehört habe, so ein gutes Gefühl in mir,es war wie eine Befreiung.
Aber liebe HANNAH trotz allem, das Leid bleibt, es gibt keine Strafe die dich zurückbringt.
Und das ist das schlimme.
Karin
06.12.2007 14:42
Nr. 136

Süßes Sternenkind,

Lebenslange Haft hat dieses Scheusal bekommen;ich bin etwas beruhigt,dass er erst einmal für lange,lange Zeit weggesperrt ist.Ich hoffe so sehr,dass du dort,wo du bist,dieses spürst.Aber dennoch,

Herr Krechel;wie sind Sie eigentlich drauf?
REVISION???
WOZU???
Sie sind anscheinend sehr profitgierig,sonst wären Sie eh nicht im TV gelandet.
Fehlt es Ihnen an Geld?
Haben Sie noch nicht genug?
Sind Sie wirklich der Meinung,eine besondere Schwere liegt nicht vor?
Würden Sie genauso reagieren,beträfe es Sie selber?
Wie können Sie überhaupt irgendetwas an diesem Monster entschuldigen?

Wäre er doch da geblieben,wo er aufgewachsen ist...dann hätten wir hier nicht ein ganzes Trauermeer...und die süße Hannah würde erwachsen werden!Keine Reaktion hat er bei der Urteilsverkündung gezeigt;merken Sie nicht,dass er bei Hannah genausowenig Gefühlsregung gezeigt hat???
Es reicht,Herr Krechel;lassen Sie es bitte bei dem gefällten Urteil;es ist ZU RECHT!!!

Ich weiß leider keinen anderen Weg meinen Unmut über diesen Verteidiger herauszulassen und bitte euch hiermit um Verständnis.

Kleine Maus,deine Familie braucht heute wieder ganz viel Kraft;bitte gib ihnen ein Zeichen,dass du bei ihnen bist.

Du bist in meinem Herzen...Karin
Er ist eiskalt,unberechenbar,grenzenlos brutal;SOWAS dürfen Sie nicht
K.O.Bonn
06.12.2007 14:28
Nr. 135
karaooke@online.de
ja, ich schließe mich meinen vorschreibern, voll und ganz an.

meinen nikolauswunsch habe ich bekommen und die gebete wurden gehört.

aber geht es einem jetzt wirklich persönlich besser? mir für meinen teil nicht.
den einzigartigen menschen Hannah vermag "das urteil" nicht wieder zu bringen und in keinster weise trost zu spenden.

ausserdem kann der Täter wohl nach 18 jahren wieder frei kommen.( siehe die aussage des Psychologen:" das die allgemeinheit nicht durch den Täter gefährdet wäre)".
war Hannah nicht, wie jede andere Frau oder Mädchen, bis zu den schrecklichen Geschehnissen die allgemeinheit????? der täter kannte sie doch nicht!!!!!!

was an dem vorliegenden urteil nun lebenslänglich sein soll, kann und will ich nicht nachvollziehen.

für solche täter muss ein "echtes lebenslänglich her". (gesetzesänderung für Mörder, jetzt, sofort)!!!!!.

das echte lebenslänglich, (nämlich Ihr gesammtes weiteres Leben lang), haben Hannahs Eltern, ganz besonders aber Ihre auch noch jungen schwestern, durch den Täter unschuldig erhalten.

Ich wünsche nun Hannahs Familie,dem Freund
und uns allen, das wir nun Hannah, in Ihr Licht, in Frieden gehen lassen, allerdings ohne sie jemals, je, zu vergessen.

hierzu mögen uns allen, folgende weihnachtsliedzeilen mut, kraft und hoffnung geben:

Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit,
durchbricht die Nacht und erhellt die Zeit.

Licht der Liebe Lebenslicht,
Gottes Geist verläßt uns nicht.

Ein Licht weis den Weg, der zur Hoffnung führt,
erfüllt den Tag, daß es jeder spürt.

Licht der Liebe Lebenslicht,
Gottes Geist verläßt uns nicht.

Ein Licht macht uns froh, wir sind nicht allein,
an jedem Ort wird es bei uns sein.

Licht der Liebe Lebenslicht,
Gottes Geist verläßt uns nicht.

Liebe Hannah,
sei, nun Du Ihr und unser aller Licht.

In Gedenken, im Gebet und im Herzen..........

Michael
06.12.2007 13:20
Nr. 134

Danke Marcus , Du sprichst mir aus dem Herzen.
Meine Gedanken sind bei den Eltern, ich kann ihnen den schweren Verlust gut nachvollziehen. Lasst uns dieses Monster für alle Ewigkeit vergessen.
Hannah kleiner Engel , Ruhe in Frieden. In meinem Herzen bist Du immer da.
Anne
06.12.2007 13:10
Nr. 133
ackrause@arcor.de
Es ist nur ein kleiner Trost, aber es gibt ein kleines Stücken Genugtuung. Ich hoffe, das jetzt im Hause Wiedeck ein kleines Stückchen Ruhe einkehren kann und sie in Ruhe um Hannah trauern können.
Marcus aus Brühl
06.12.2007 13:05
Nr. 132

Lindern kann das die Schmerzen wohl nicht, aber ein anderes Urteil hätte die Familie zusätzlich gepeinigt. Hoffentlich verreckt er im Knast. Sorry für die Ausdrucksweise, aber genau das denke ich!
Heidi M.
06.12.2007 12:52
Nr. 131
m.power@web.de
Lebenslänglich - mit Feststellung der besonderen Schwere der Schuld lt. wdr.de und ad-hoc-news.de, beide kurz nach 12.30 Uhr.

Aber kann das die Schmerzen der armen Familie lindern?!?
AngelaS.
06.12.2007 09:56
Nr. 130
Angela.Stegmueller@gmx.de
Liebe Hannah,heute ist der Tag gekommen,der Tag der richten soll über Deinen Mörder.Welches Urteil soll dem nur gerecht werden was er Dir antat....es gibt hier niemals ein gerechtes Urteil...es kann niemals das wiederspiegeln was geschah.Jedoch es kann wenigstens andere Kinder vor diesem Scheusal retten...nie wieder soll er lebend da raus kommen und an sein bisheriges Leben anknüpfen können.Ich hatte Dir gestern schon mal geschrieben Hannah,leider ist es hier nicht erschienen,aber ich denke tagtäglich an Dich Kleine,es wird vielleicht mit der Zeit weniger mit dem schreiben,denn auch bei uns muss sich wieder so was wie normaler Alltag einstellen,ich habe so oft Deine Seite hier angesehen auch mitten in der Nacht wenn mir danach war Dein Lächeln hat mich dann beruhigt,ich habe fest den Glauben das es Dir dort auf Deinem Stern bei all den anderen gut geht.Ich hoffe für heute das Dir viele Engel beistehen,dich tröstend in den Armen halten,auch Deiner Familie,Dennis und Deinen Freunden sollen heute viele Kräfte beistehen diesen schmerzlichen Tag noch rumzubekommen,vielleicht kann auch danach endlich etwas Ruhe einziehen,sofern das überhaupt irgendwie geht.Keiner kann in entferndesten nachvoll zeihen wie es Ihnen gehen muss,wir können nur hoffen das sich mit der Zeit ein wenig Ruhe und liebevolle Erinnerungen an Dich in ihre Herzen schleicht.Das Leben geht weiter,ja für uns geht es weiter für Deine Lieben wird es so nicht weiter gehen...für sie dreht sich die Welt nicht voran,sie ist stehengeblieben im August.....irgendwann kommt vielleicht wieder Leben in den Motor...aber das dauert unendlich lang.Ich wünsche allen hier viel Kraft für heute,wir werden alle das Urteil aufnehmen,darüber reden...aber wir werden es nicht als Gerechtigkeit empfinden..die gibt es niemals!!!!!
Susanne
05.12.2007 22:51
Nr. 129

Ich versuche mich mal nur mit meinem gesunden Menschenverstand als Gutachter:
Eine schlechte Kindheit erleben leider sehr viele Menschen.
ABER WERDEN SIE ALLE ZUM MÖRDER?
Viele Menschen geraten in ein schlechtes Umfeld als Stricher oder Prostituierte.
ABER WERDEN SIE ALLE ZUM MÖRDER?
Viele Menschen haben mal einen falschen Partner und finden nicht genügend Anerkennung.
ABER WERDEN SIE ALLE ZUM MÖRDER?
Viele Menschen haben auch streckenweise mal keinen Sex.
ABER WERDEN SIE ALLE ZUM MÖRDER?
Wie bewältige ich "Probleme"?
UND ER WURDE ZUM MÖRDER!
Wie bewältige ich zwanghafte Gewaltfantasien?
UND ER WURDE ZUM MÖRDER!
WAS HANS NICHT LERNT,LERNT HÄNSCHEN(26J.)NIMMERMEHR!



Karin
05.12.2007 21:55
Nr. 128

Liebes Sternenkind,

heute ist wieder Mittwoch...wie immer sind meine Gedanken bei dir.Kein Mittwoch wird sein,wie er früher war...unbeschwert,ein ganz normaler Mittwoch...das wird es für mich nicht mehr geben.Mein Blick wandert dann immer zur Uhr und ich durchlebe deine letzten Stunden und das tut so weh.Zu wissen,was dir zu welcher Zeit angetan wurde,macht alles noch schlimmer.Kleine Maus,wie gerne wünschte ich,es gäbe keinen Anlass zu trauern,du könntest mit deinen lieben Eltern und Geschwistern dein Leben genießen,ein glückliches und erfülltes Leben führen aber...ich hoffe so sehr,dass morgen ein einziges Urteil gefällt wird,das einzig gerechte...LEBENSLÄNGLICH MIT ANSCHLIEßENDER SICHERHEITSVERWAHRUNG!!!
Etwas anderes darf nicht ausgesprochen werden.
Dieser Unrat darf nie wieder ans Tageslicht kommen!
Liebe Eltern und Schwestern,lieber Dennis,
ich wünsche Ihnen allen viel Kraft und Zuversicht für morgen,unser aller Wunsch nach Gerechtigkeit steht Ihnen bei.
Sollte morgen ein anderes Urteil gefällt werden,verliere ich wahrscheinlich auch noch den letzten Glauben an die Gerechtigkeit und Glaubhaftigkeit.
Ich hoffe,dass mir dieses erspart bleibt.
Liebe Hannah,ich bete für dich.Schlaf gut,kleiner Engel...ich hoffe so sehr.......
Wilfried
05.12.2007 21:34
Nr. 127

Der Nikolaus kommt ja eigentlich mit Geschenken,Knecht Rupprecht mit der Rute!!
Möge es so sein, das Morgen der Tag der Gerechtigkeit,sein wird. Ein Urteil auf das alle hoffen. Nie wieder Freiheit für diesen.......! Auf das er das Sonnenlicht nie wieder ausserhalb der Gefängnismauern spüren wird. Und das die Richter mit der größten Rute auffahren werden, die unser Rechtssystem hat.
Marcus aus Brühl
05.12.2007 20:35
Nr. 126
gedenk_hannah@gmx.de
Ich hoffe auch, dass die Richter das Strafmaß voll ausschöpfen, auch wenn es Hannah quasi nix mehr nutzt :-( Vielleicht bringt es den Eltern ein kleines bisschen Linderung... aber ich glaub es nicht. Aber eine Abmilderung der Strafe wäre wie ein Schlag in's Gesicht...
Anne
05.12.2007 18:23
Nr. 125
ackrause@arcor.de
Es ist Nikolausabend. Die Kinder haben schon die ersten Geschenke ausgepackt. Was hätte Hannah wohl auspacken dürfen? Was hätte sie sich für Dennis einfallen lassen zu schenken?
Geht der Nikolaus heute abend im Knast mit der Rute rum? Alle Schläge mit der Rute würden bei dieser Kreatur nicht ausreichen!!!
Mein Wunsch an den Nikolaus: Möge der Richter morgen ein Exempel statuieren und ihn wegsperren bis er verrottet.
Ich wünsche Hannahs Familie für morgen ganz viel Kraft, den Tag zu überstehen. Ich werde in Gedanken immer bei Ihnen sein. Schlaf schön Sternenkind
Michaela
05.12.2007 15:47
Nr. 124
michisbeautyoase1@freenet.de
Liebe Hannah,
Weihnachten rückt immer näher, doch es wird diesmal ein sehr trauriges Fest werden.
Es ist kalt geworden, hier unten.Du fehlst so sehr, es fehlt dein strahlendes Lächeln, deine Wärme...du wirst soooo sehr vermisst.
Ich kann mir nur wünschen, dass du dein Lächeln dort oben wiedergefunden hast, und mit den anderen kleinen Sternenkindern um die Wette strahlst!
Du bist für immer in meinem Herzen! Pass gut auf deine "Lieben" hier unten auf...lass sie deine Nähe spüren. Denn manchmal..für einen winzigen Augenblick...kann der Himmel die Erde zart berühren...
In Liebe
Michaela
AngelaS.
05.12.2007 15:00
Nr. 123
Angela.Stegmueller@gmx.de
Liebe Hannah,ein paar Tage sind bereits wieder vergangen das ich hier geschrieben habe,ich habe Dich nicht vergessen,NEIN Hannahengel niemals werde ich Dich vergessen,es wird nur ruhiger Kleines,es muss sein...ich habe so oft an Dich denken müssen das mir schon ganz elend war.Selbst in der Nacht konnte ich nicht abschalten,lief zum PC nur um Dein Gesicht und Dein Lächeln zu sehen.Danach schaute ich immer bei meiner Tochter rein ob alles mit ihr ok ist.Wenn ich an Deine Familie,an Dennis und deine Freunde denke,mein Gott wie muss es ihnen nur gehen.Gerade jetzt in der Weihnachtszeit,überall ist die Vorfreude auf das Fest,die vielen Lichter und die Weihnachtsmärkte,eigentlich eine solch schöne Zeit,nur für Deine Lieben wird es die nie mehr so geben wie es einmal war.Morgen steht das Urteil an-welches Urteil soll nur dem gerecht werden was er mit Dir gemacht hat.Gibt es dafür eine gerechte Strafe...kann man die hier jemals auf Erden finden.Wird die Strafe an seinem Lebensende stattfinden,wird er da von anderer Stelle gerichtet.Hannah niemals brauchst Du Angst davor haben ihn nochmal zu sehen...er geht auf jeden Fall wo anderst hin,nicht an Deinen Ort der ist nur für friedliche Menschen gedacht.Hannah, Deiner Familie gib viel Kraft diesen morigen Tag durchzustehen,tausende Menschen werden an Dich und deine Lieben denken,lass Du dich morgen von all den anderen Engeln halten und trösten,meine Gedanken gehen zu Dir und bleiben bei Dir auch wenn ich nicht täglich Dir hier etwas hinterlasse.Allen anderen hier,schön das so viele immer wieder schreiben,soviele Namen sind einem jetzt mittlerweile bekannt...lasst uns gemeinsam einander umarmen,alle viel Kraft für Morgen und eine ruhige und besinnliche Zeit mit unseren Familien.
Tina Niederpleis
05.12.2007 12:52
Nr. 122

Heute morgen habe ich für meine Kids Weihnachtsgeschenke gekauft, und wieder warst Du in meinen Gedanken.Ich dachte an Dich, arme Maus, die letzten qualvollen Stunden Deines viel zu kurzen Lebens.Ich dachte an Deine Familie, wie wird sie das Weihnachtsfest nur ohne Dich , von der Du ja die Mitte Deiner Familie warst, überstehen? Es ist wie bei einem Kartenhaus, ziehe eine Karte aus der Mitte und das ganze Haus fällt zusammen.Ich wünsche Deiner Familie, dass sie noch enger zusammen rückt und die Kraft hat, sich gegenseitig zu stärken und zu stützen.
Morgen fällt das Urteil über Deinen mutmaßlichen Mörder, morgen bekommt er eine Strafe, die nicht gerecht ausfallen wird,ein gerechtes Urteil kann es nicht geben.Morgen,...dieses... kann sich auf morgen vorbereiten, er weiß ja eh das er lebenslänglich bekommt, und danach kann er sich auf jeden Morgen vorbereiten, über Dich hat er verfügt und beschlossen, für Dich wird es kein Morgen mehr geben.Morgen wird auch über sein zukünftiges Leben entschieden und verfügt, aber nur begrenzt, denn er ist ja "keine Gefahr für die Menschheit", laut Gutachter.
Ein Mensch bringt einen Menschen, in Deinem Fall bestialisch um, ist aber keine Gefahr für die Menschheit."Ach so, ich verstehe das natürlich, Du bist ja nun tot und Dir ist ja nicht mehr zu helfen, aber für dieses... müssen wir unbedingt was tun, müssen seine psychologische Betreuung nach Verurteilung bezahlen, aus dem kann ja noch was werden, und alle sind stolz auf ihn,bringt keinen mehr um und ist geheilt". Ein Dreifach hoch auf Kinderschänder und Mörder."

ich denk an die Seelen

Tausende in einem Augenblick

dem Leben entrissen

orientierungslos fassunglos

ich wünsche diesen Seelen

dass sie irgendwann

ihren Frieden finden

und Schutzengel werden

damit so etwas nie wieder passiert auf dieser Welt.
wroenn
05.12.2007 00:15
Nr. 121
wroenn@trashmail.net
Als Du gingst, da war noch Sommer!
Mittlerweile sind wir mitten im Winter angekommen und nur noch ein paar Tage bis Weihnachten. Weihnachten, da wünschen sich die Menschen normalerweise ein „Frohes Fest“, aber für viele wird sich dieses mal keine Freude einstellen! Diese „besinnlichen“ Tage werden vermutlich eine schlimme Zeit für Deine Lieben sein, denn Dein Platz wird leer bleiben und Deine Gegenwart wird bitter vermisst werden.
Morgen wird in Bonn ein Urteil über die Person gesprochen, die alles das zu verantworten hat. Ein Urteil „im Namen des Volkes“ und allen hoffen auf ein strenges Urteil, auch ich. Aber spielt die Anzahl der Jahre, die dort verkündet werden wird eigentlich eine so große Rolle? Ich glaube nicht! Die Lücke die Du hinterlassen hast, lässt sich weder durch verhängte Jahre, noch mit unserer Genugtuung über das Strafmaß auffüllen. Auch nach so vielen Wochen und Monaten bin ich noch immer über die Dimension dieser Lücke erschreckt. Noch immer schweifen meine Gedanken stündlich zu Dir, jeden Tag, zu jeder Gelegenheit, von morgens bis abends. Aber eine gewisse Distanz fängt an, sich einzustellen und das ist erfreulich und schmerzlich zur gleichen Zeit. Die noch immer eintreffenden, aber seltener werdenden Schreiben auf dieser und anderen Seiten, die man für Dich eingerichtet hat, geben mit das Gefühl, dass es vielen anderen ebenso geht wie mir.
Der Volksmund sagt:“Die Zeit heilt alle Wunden!“. Das stimmt nicht, mit der Zeit gewöhnt man sich vielleicht daran, aber eine Heilung ist ausgeschlossen. Und ist sie überhaupt erwünscht? Wir werden immer an Dich denken.
Mach's gut Hannah!
Tobi
04.12.2007 22:36
Nr. 120

Ich kannte Hannah nicht...und trotzdem nimmt mich das Schicksal diese jungen Mädchens sehr mit. Mein herzlichstes Beileid an Familie, Verwandte und Freunde...es muss einfach schrecklich sein. Wie kann jemand einem Menschen nur sowas antun. R.i.p Hannah :'(
Claudia
04.12.2007 21:43
Nr. 119

Hallo Hannah,
ich war heute schon ein paar mal auf deiner Seite, ich mußte mir immer wieder das Gedicht /den Spruch von K.O. aus Bonn durchlesen, ich habe ihn mir gerade ausgedruckt und werde ihn gleich meinen Töchtern vorlesen. Manchmal wünsche ich mir, deine Eltern und Schwestern würden manche Einträge in diesem Trauerbuch lesen, vielleicht würden sie ihnen helfen. Bei anderen ist es gut, dass sie es nicht tun. Liebe Hannah, schicke morgen bitte alle Kraft, die möglich ist, aus dem Himmel herunter, damit deine Familie den morgigen Tag einigermaßen gut überstehen kann. Und ich hoffe dieses Wesen bekommt seine gerechte Strafe. Sie kann nicht hart genug sein. Mach es gut, schöne Grüße an alle Engelein, Claudia
Thomas
04.12.2007 19:30
Nr. 118
sven4meinke@gmx.de
Vor lauter Trauer um Hannah und vor lauter Gedanken die ich mir in meinen schlimmsten Träumen nicht vorstellen mag, bin ich selbst des Lebens müde. Nicht viel in meinem Leben von 26 Jahren hat mich so stark innerlich zerrissen. Ich möchte mir nicht vorstellen wollen wie Hannah zu Tode kam, wieso nur kann es solche Grausamkeit in dieser Welt geben. Worin steckt der Sinn, wenn es doch so enden kann. Ich bin Physiotherapeut, mein Herz möchte anderen Menschen Hilfe leisten. Ich möchte Gutes tun. Warum zerreissen fehlgesteuerte Hirne diese Freude am Leben. Warum zerschneiden Sie die Lebensenergie. Die Lebensfreude vieler Trauernden, die Lebensfreude der Familie und die Freude des Lebens ihres Freundes. Warum nur.............? Ich bin in der letzten Woche extra zum Ort der Trauer gefahren und habe eine Kerze angezündet. Ich kannte Hannah nicht und ich komme auch nicht aus der Gegend des Geschehens. Aber Hannah ist nun überall. Hannah kleiner Engel, ich bitte dich empfache ein neues Licht damit du mir das gute Herz nicht zerbrichst. Ruhe in Frieden! Hannah liebes Sternenkind.

Vielleicht möchte jemand von der Trauergemeinde mit mir in Kontakt treten, um über die Gefühle zu sprechen
Cordula
04.12.2007 11:49
Nr. 117
Cordula1176@yahoo.de
Ich habe Hannah nicht persönlich gekannt, aber mich hat das alles sehr ergriffen und mir fehlen bis heute die passenden Worte.

Ich hoffe, daß alle die sie kannten sich an die schönen Zeiten mit Hannah erinnern werden und daraus Kraft schöpfen werden.

Hannah lebt weiter, als Engel und in unseren Herzen.
Anne
03.12.2007 17:13
Nr. 116
ackrause@arcor.de
ich frage mich auch so langsam, in was für einer Welt wir leben? Kinder werden ermordet, missbraucht, man lässt sie verwahrlosen. Das kann doch alle nicht sein!!!
Hannah, pass auf die neuen Sternenkinder auf
Marcus aus Brühl
03.12.2007 16:44
Nr. 115

... und es nimmt kein Ende :-(((( ich fasse es nicht...

http://www.focus.de/panorama/welt/eifersucht_aid_228168.html

K.O.Bonn
03.12.2007 12:11
Nr. 114
karaooke@online.de
Für Hannah,
An ein wundervolles Mädchen.

Beschwerde
Liebt man dich dort auch so wie auf Erden
und gibt es im Himmel auch Beschwerden ?
Dann gehe hin und schimpfe und klage:
Deine Familie sei nicht in der Lage, es zu verstehen.
Und, du müsstest nochmal zu den Menschen gehen.
Außerdem wärest du viel zu klein,
um allein -ohne uns- im Himmel zu sein !
Die Welt wollte dir doch noch soviel geben.
Sag einfach, du wolltest nochmal mit uns leben.
Dann könnten wir alles leichter ertragen.
Könntest du das bitte fragen ?
Du wolltest doch ein erwachsenes Mädchen werden,
das ist doch genug Grund für diese Beschwerden !
Es vermissen dich hier alle soooo sehr,
und uns allen fällt es schwer - hier ohne dich zu leben !
Man muss uns doch noch eine Chance geben.
Schimpfe und klage dort sehr gut !
Sag ihnen, dein Freund, deine Schwestern und deine Eltern seien voller Wut.
Sie wollen dich wieder in die Arme schließen
- um ein Leben mit dir gemeinsam zu genießen.
Das muß man doch dort einfach verstehen,
vielleicht lässt man dich dann ja einfach gehen !

Es sei denn, du willst nicht und es ist im Himmel sehr schön
.... dann wollen und müssen wir es verstehen !!!!
Wilfried
02.12.2007 21:45
Nr. 113
fabian309@web.de
Liebe Familie Wiedeck,
ich weiß nicht, ob sie diese Zeilen jemals lesen werden, aber es war mir ein Bedürfnis ihnen noch einmal persönlich zu schreiben.Im Gerichtsaal,am Zweiten Tag wo sie Herr Wiedeck, Hannah beschrieben haben, was für ein Mensch sie war, haben sie Hannah noch einmal wiederauferstehen lassen, so plastisch haben sie ihr Kind geschildert. Als lebensfrohen, lieben, allem schönen aufgetan,herzlich, warm, alles Attribute die ein Kind seiner Eltern auszeichnenen.In diesem Moment war Hannnah im Gerichtssaal,wie schon so oft von mir persönlich erlebt.Man spürt es einfach innerlich...Sie als Vater in Begleitung ihrer Frau haben vielen Menschen einen Teil von ihrem innersten von ihren Gefühlen zu Hannah geöffnet.Die Reaktionen der Menschen im Saal werden sie gehört, oder gespürt haben.Ich möchte hoffen, das es ihnen ein wenig Trost ist.Hannah lebt in ihnen ihrer Frau und ihren beiden Schwestern weiter, denn sie sagten nach der Frage des Richters wieveil Personen umfasst ihre Familei ganz spontan 5!!! Und so wird es auch immer sein. Ich als Aussenstehender,kann nur 1% dessen erahnen wie es Eltern und Geschwistern zumute ist, wenn ein Kind eine Schwester auf diese Weise ums Leben kommt.
Es gibt viel Trauriges auf dieser Welt,und viel Schönes--manchmal scheint das traurige mehr Gewalt zu haben,als man ertragen kann.Dann stärkt sich indessen leise das Schöne, und berührt wieder unsere Seele.
Ihr als Familie,seit jetzt Traurig,aber ihr werdet Hannah wiedersehen.
Dann erst dann,wird euer Herz sich freuen,und eure Freude wird euch niemand nehmen!
Hannah auf deine Eltern und Schwestern auf Dennis konntest du stolz sein,sie haben dich geprägt,so wie du warst,ein lebensfroher Mensch der noch viel vorhatte in seinem Leben, das aber durch eine grausame TAT beendet worden ist.Aber die Zeit heilt hier keine Wunden, es bleiben Narben.
Herzlichst
Wilfried S.
Helmut; Essen
02.12.2007 18:24
Nr. 112

Zu erwähnen sei auch noch die Beurteilung des Psychaters! Er stellt keine Gefahr für die Allgemeinheit dar!!! Wie war das denn gleich noch mit den Mördern von Carolin und Mitja??Viele Experten haben oftmals daraufhingewiesen,dass diese Ungeheuer nicht therapierbar sind.Und warum Therapie,können wir Hannah auch therapieren?
Was den Hinterbliebenen hier zugemutet wird ist schon ungeheuerlich.
Auch ich habe hohen Respekt vor den Eltern,die Worte des Vaters haben wirklich ausgedrückt,wie schwer es ist mit der Sache zu leben.Ein Kind durch Krankheit oder Unfall zu verlieren ist schon schlimm,aber durch die Hand einer solchen Fehlleistung der Natur ist nicht zu toppen.
Christian
02.12.2007 18:12
Nr. 111

Hallo Hannah jetzt ist schon bald Weihnachten!
Es ist eigentlich eine besinnliche und frohe Zeit, aber dieses Jahr ist für mich und viele andere, das fest nicht wie immer sondern ohne einen lieben Menschen den wir alle sehr vermissen obwohl ich und viele menschen dich leider nicht kannten wird das Fest nicht wie immer sein. Ruhe in frieden Hannah
Thomas (bei Osnabrück)
02.12.2007 17:42
Nr. 110
nope@osnanet.de
Mit dem, was im Prozess zu erfahren war, in die Vorweihnachtszeit zu gehen… das ist eine ganz schwere Bürde. Allenfalls im Krieg mag es solche Taten geben. Alles was bleibt, ist die Erinnerung und ein Kerzenlicht dazu. Ich wünschte ich hätte eine schönere Erinnerung an sie.
Mag der ... für den Rest seines Lebens von ihrem letzten Schrei aus dem Schlaf gerissen werden.
K.O.Bonn
02.12.2007 13:04
Nr. 109
karaooke@online.de
ja, ich schließe mich den vorschreibern an und muss sagen, das der Prozess an eine schlecht inszenierte Fernsehschow erinnert. komme mir vor als hätte ich das alles geträumt.ich bin benommen und mir ist schlecht, vor soviel arroganz.-------------

besonders da sich hier wohl offensichtlich ein fernsehstaranwalt auf kosten des unsagbaren leides der familie, noch mehr ins licht der öffentlichkeit setzen will. wie kann man nur freiwillig so eine ausgewiesene, ausgeburt der Hölle auch noch freiwillig verteidigen wollen ???? eine strafmilderung verlangen wollen, ganz besonders trotz der schonungslos vorliegenden,fürchterlichen Fakten und dem kalten verhalten des mordteufels
haben sie nicht selbst kinder herr Krechel????? würden sie genauso großspurig und medienwirksam, argumentieren wenn es ihre Tochter gewesen wäre???? sicher!! nur anders!!

aber bekanntlich machen ja einige , für einen fernsehauftritt und geld mittlerweile offensichtlich und darüber hinaus,alles und sind sich für nichts zu schade. hauptsache publissity, zur not auch über brutal und völlig unschuldig getötet Menschen und das unsagbare und unvorstellbare leid deren angehöriger gehen.----

wo sind die staranwälte,starrichter und starstaatsanwälte, die das in allen grausamen tatsachen, vorliegende, himmelschreiende unrecht an der armen Hannah und ihrer Familie richten?????

wir, die hier alle schreiben, sind die anwälte der armen Hannah und ihrer Familie.
leider haben wir keine Presse oder Fernsehsender zur verfügung um unsere einstimmige meinung kund zu tun.
aber lassen wir uns nicht mundtot machen, Hannah kann sich nicht mehr verteidigen, das müssen wir alle für sie übernehmen.
deshalb gibt es nur eine antwort:" § 66 STGB LEBENSLÄNGLICH MIT ANSCHLIESSENDER SICHERRUNGSVERWAHRUNG". dies für hannah und alle unsere Kinder,Mädchen und Frauen.

Mein voller Respekt gehört an dieser Stelle dem Vater von Hannah, der mit übermenschlicher Kraft vor gericht, sachlich, ausgesagt und ihrer mutter die ihn auf diesem schweren weg begleitet hat.

ich wünsche der gesamten familie weiterhin alle kraft der an sie denkenden Menschen.
unvergessen im Herzen und im Gebet für Hannah............
Marcus aus Brühl
30.11.2007 23:48
Nr. 108

Das ist alles der absolute Wahnsinn. Ich seh mir die Bilder an, denk an die schrecklichen Stunden und zuletzt Minuten... und was bleibt von diesem Menschen auf den Bildern? Ein Häufchen Asche in einem Grab. Un dieser XXXX sagt, er wollte nur mal sehen wie es ist und es tut ihm angeblich Leid. Und nach der Tat hat ihn geärgert, dass er seine Lieblingssendung Stargate nicht aufgenommen hat. ... es ist nicht zu glauben....
Helmut , Essen
29.11.2007 11:07
Nr. 107

Liebe Hannah!
Den vorherigen Schreibern kann ich mich nur anschließen!Du hast mein Leben in den letzten 3 Monaten sehr geprägt,selbst als Außenstehndem.Manche Sichtweise hat sich um 180° gedreht,dieser XXXX (auch ich möchte für ihn keine Bezeichnung mehr)hat ein physisch und psychisches Schlachtfeld angerichtet,an dem nur noch eine geringfügige Schadensbegrenzung möglich ist.Auch über eine gerechte Strafe braucht man nicht zu philosophieren,die gibt es nicht!Die einzige Chance die XXXX hätte,wäre Dich unversehrt seinen Eltern wieder zu bringen.Auch ob die Veröffentlichtung des Gerichtsmedizinischen Gutachtens von Nöten war,kann man dahingestellt lassen,wenn man bedenkt das auch hier wieder erheblicher Schaden angerichtet worden ist, da dieses noch weitaus grausamer als die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft ist.Selbst für Außenstehende reicht die ungeheuerliche Tat aus,diese ganze Welt anzuzweifeln,unweigerlich denkt man an Carolin,Mitja u.s.w.!
Deinen Eltern,Schwestern und Angehörigen wünsche ich die nötige Energie,sicherlich auch in Deinem Sinne,diesem Leben irgendwann doch noch etwas positives Abgewinnen zu können!
In meinem restlichen Leben wirst Du immer als liebenswürdige Person verankert bleiben,wie auch bei vielen die Dich nicht kannten!RIP Hannah!
Angela
29.11.2007 10:55
Nr. 106
Angela.Stegmueller@gmx.de
Hallo Kleine,ich verweile schon wieder hier,das ganze lässt mir keine Ruhe mehr,mittlerweile glaube ich, ist meine Tochter leicht genervt von meinen Ratschlägen wenn sie das Haus verlässt.Aber wie Hannah sollen wir denn unsere Kinder nur noch mit gutem Gewissen gehen lassen,meine Ängste sind so rießig um meine Maus.Hannah Deine Ma und Dein Paps haben Dich sicherlich auch als genervt wenn sie Dir Gefahren aufzeigten,aber wir meinen es nicht böse Kleine,wir haben euch doch so lieb.Nun ist es Dir nicht vergönnt worden Deine eigenen Erfahrungen zu machen,eigene Kinder zu bekommen,Dein Paps ein gebrochener Mann er tat mir so leid gestern.Deine Ma ich will mir gar nicht vorstellen wie es ihr gehen muss,Deine Schwestern unfähig weiter in die Schule zu gehen.Welches Leid hat man euch nur zugefügt,wie soll es weiter gehen,wie kann man dieser Familie nur helfen.Egal wie die Strafe für diesen.....ausgeht,Hannahs Familie wird nie wieder leben können wie bisher,wir können nur hoffen das wenigstens andere vor ihm dauerhaft geschützt werden.Kleine meine Kerze brannte gestern für Dich und sie wird weiter brennen in liebevoller Erinnerung an Dich.Wenn die Prozesstage rum sind hoffe auch ich das meine Gedanken sich wieder etwas beruhigen,ich glaube einigen hier geht es so,wir können uns nicht verschliessen gegen das was mit Hannah passiert ist aber wir müssen lernen damit umzugehen das sie bei den Sternen ist,in der Hoffnung das es ihr dort gut geht,sie selbst ihren Frieden findet und geborgen ist.Ich glaube fest daran das wir Hannah eines Tages kennenlernen dürfen,sie wird uns mit ihrem hübschen Lächeln begrüßen,genauso wie wir sie in unserer Erinnerung behalten haben.

Wir sind alle Engel mit nur einem Flügel,um fliegen zu können müssen wir gemeinsam umarmen.
Allen viel Kraft weiterhin hier
wroenn
29.11.2007 10:11
Nr. 105
wroenn@trashmail.net
Wie gerne möchte man Hannahs Familie in diesen Tagen beistehen, sie an der Hand nehmen, sie stützen. Aber das ist nicht möglich, wäre vermutlich sogar schädlich. Sie haben sicherlich alle Hilfe und Unterstützung bekommen, die man in diesem Fall erhalten kann, von privater aber auch von professioneller Seite. Aber letzlich muß man den schlimmen Verlust alleine verarbeiten, soweit es in diesem Fall überhaupt möglich ist. Wir Aussenstehenden können hier garnichts für die Familie tun! Aber vielleicht hilft unsere große Anteilnahme und unser Mitgefühl, gibt ihnen das Gefühl nicht alleine mit ihrem Schmerz zu sein. Hoffentlich wird nach Prozessende endlich Ruhe einkehren, die Ruhe, auf die so viele Menschen warten. Nicht nur Hannahs Familie, sondern auch etliche, die hier und an anderer Stelle ihre Trauer und ihr Mitgefühl geäußert haben. Das ist alles, was uns jetzt noch bleibt.
Tina Niederpleis
29.11.2007 10:00
Nr. 104

Liebe Hannah, für das, was diese Ausgeburt der Hölle Dir angetan hat, wird und kann es niemals
eine gerechte Strafe geben, denn Du liebe Hannah, kommst nicht mehr zurück und bist die Mitte Deiner Familie.
Als angemessene Strafe finde ich, 15 Jahre für Dich, liebe Hannah, 15 Jahre für Deinen Papa, 15 Jahre für Deine Mama, und je 15 Jahre für Deine Schwestern. Dieses...(danke Wilfried, mir fällt auch nichts passendes zu dem ein, gibts auch nicht),hat nicht nur Dein, sondern auch das komplette Leben Deiner Familie zerstört.Ich bin immer noch fassungslos und unendlich traurig.Liebe Hannah, pass von da oben auf deine Lieben auf, schicke ihnen ganz viel Kraft und Energie, damit sie irgendwann mal wieder einen einigermaßen normalen Tagesablauf haben.
Thomas (bei Osnabrück)
29.11.2007 09:49
Nr. 103
nope@osnanet.de
Jetzt nachdem der Prozess auf sein Ende zugeht, man alles noch einmal mitverfolgt hat… Als jemand der die Kleine Maus gar nicht kannte, der sie nur so mit der Zeit aus Erzählungen ein bisschen näher gebracht bekam… ich fühle mich irgendwie total ausgebrannt und leer. Orientierungslos, hab zu nichts richtig Lust. Die Gedanken schwenken immer wieder zu Hannah. Wir alle können uns nicht einmal im Ansatz vorstellen, was den Eltern, der Familie wirklich angetan wurde. Ich war erfreut darüber, dass dieses Gericht Hannah, mit der Aussage des Vaters, eine Persönlichkeit gegeben hat. Das es eben nicht „nur das Opfer“ war. Wenn man der Familie nur helfen könnte. Das richtige Urteil mag ein Anfang sein,… für den sehr, sehr lange andauernden Heilungsprozess.

Zurück1 ...103 104 105 106 107 108109 110 111 Weiter